Bezirksliga Frankfurt – Damen: TGS Seligenstadt Sparks gegen TSG Oberursel 2 (11. Nov. 2017)

Beide Teams waren von der Spielerinnenanzahl eher mäßig aufgestellt – die Sparks spielten nur zu sechst und hatten im Vergleich sogar eine Spielerin weniger auf der Bank. Das erste Viertel ging mit 11 zu 15 an die gegnerische „Mannschaft“, die ihre Größenvorteile unter dem Korb gekonnt ausnutzte. Das zweite Viertel verlief ähnlich – 9 zu 12. Seligenstadt ließ den Ball sehr gut laufen und schaffte somit Raum für die freien Würfe, jedoch ohne hochprozentige Trefferquote. Halbzeitergebnis: 20 zu 27. Im dritten Viertel versuchten die Sparks wieder, den Anschluss zu finden und dies gelang auch, sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung – Viertelergebnis: 14 zu 8. Im vierten und somit letzten Viertel konnten die Seligenstädterinnen leider nicht an ihre Form aus dem vorherigen Viertel anknüpfen und verloren es – trotz einer starken kämpferischen Leistung – mit 17 zu 25 gegen ein effizient spielendes Team aus Oberursel. Endergebnis: 51 zu 60. Fazit: Es fehlte mindestens eine Leistungsträgerin an diesem Tag, um einen potenziellen zweiten Heimsieg feiern zu können.

 

Name Punkte Davon 3er
Katharina Schuster 16 4
Isabell Pappert 14 3
Natalie Lutz 13 1
Marlies Müller 8 0
Lena Heininger 0 0
Maxine Sokolowski 0 0